FAQ

Häufig gestellte Fragen

 

1.  Wer kann Ihre Hilfe im Alltag nutzen?

 

Jeder kann mich beauftragen, sowohl für sich selbst, als auch für seine Angehörigen.

 


 

2.  Ist es Ihnen möglich, Pflegedienstleistungen zu übernehmen?

 

Nein, ausschließlich ambulante Pflegedienste oder qualifiziertes Fachpersonal dürfen diese Tätigkeiten ausüben.

 


 

3.  Könnten Sie bitte direkt mit der Pflegekasse oder der Krankenkasse abrechnen?

 

Nein, ich bin derzeit nicht zugelassen, um Betreuungs- und Entlastungsleistungen abzurechnen.

 


 

4.  In welchem Umkreis von Bad Salzdetfurth können Sie Ihre Hilfe anbieten?

 

Im Umkreis von 35 km, aber auf Wunsch aber auch darüber hinaus.

 


 

5.  Sollen wir einen Vertrag machen?

 

Nein, es gibt keinen Vertrag. Ich wünsche mir, dass Sie zufrieden und nicht durch Verträge gebunden sind.

 


 

6.  Wie oft ist es notwendig, dass ich Sie in Anspruch nehme?

 

Immer, wenn Sie Gesellschaft, Begleitung oder Unterstützung benötigen. Das kann zwei Stunden pro Woche, Monat oder auch nur gelegentlich sein.  

 


 

7.  Gibt es eine Rechnung?

 

Ja, Sie erhalten entweder nach der Dienstleistung oder am Ende des Monats eine Rechnung. 

 

Bitte beachten Sie, dass ich als Kleinunternehmerin gemäß § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer berechnen darf.

 


 

8.  Sind Kündigungsfristen vorgesehen?

 

Falls Sie meine Dienstleistung nicht mehr in Anspruch nehmen möchten, genügt eine kurze schriftliche Mitteilung. Anschließend wird die Hilfe zum gewünschten Zeitpunkt eingestellt.

 


 

9.  Was ist, wenn ich einen Termin absagen muss?

 

Die Absage des Termins muss mindestens 24 Stunden vorher telefonisch, per WhatsApp, das Kontaktformular oder per E-Mail erfolgen. Anderenfalls muss ich Ihren Termin leider verrechnen.

 


 

10.  Was ist, wenn ich krank oder im Urlaub bin?

 

Natürlich werde ich Sie unverzüglich darüber informieren. Bedauerlicherweise kann ich Ihnen keinen Ersatz schicken, da ich noch keine Mitarbeiter habe.